Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum

Wie das Wohnen im Premium-Sektor auf kompaktem Raum in Zukunft aussehen kann, zeigt das M101 SkyWheel in Kuala Lumpur. Innovative Raumlösungen und die funktionale Denkweise der Designer machen das Projekt zum Meilenstein im urbanen Trend des Wohnens auf reduzierter Fläche.

Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum

Forscher sagen voraus, dass im Jahr 2050 68 % der Weltbevölkerung in Städten leben wird. Der urbane Raum wird zunehmend attraktiver, wenngleich der verfügbare Platz, insbesondere in Metropolen und Großstädten, begrenzt ist. Nicht nur der fehlende Raum wird dann immer mehr Menschen dazu verleiten, auf weniger Quadratmetern zu wohnen. Trends wie die Sharing Economy, neue Vorstellungen davon, was man besitzen und teilen möchte, sowie eine zunehmende Anzahl an Liefer- und Servicediensten ermöglichen es Platz einzusparen, weil beispielsweise eine große Küche, Stauraum oder Elektrogeräte nicht mehr in jedem Haushalt  benötigt werden. Freiwillig den eigenen Wohnraum zu reduzieren ist auch eine Folge des Trends zur Dematerialisierung. Die Phase des Anhäufens von Eigentum als Ausdruck von Wohlstand weicht zunehmend dem Wunsch weniger Verantwortung für Besitztümer übernehmen zu wollen und sich von materiellem Ballast zu befreien. Reduziert ausgestatteter Wohnraum wird als neuer Luxus und als zeitgemäße Freiheit zelebriert. Im Zuge dieser vielfältigen Entwicklungen wird das Wohnen flexibler, multifunktionaler, individueller und findet, auch im Premium-Sektor, auf  kompakter Fläche statt.

Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum
Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum
Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum

Den Wohnraum neu denken
Für Planer und Gestalter stellt sich damit die Herausforderung, das Wohnen umfassend neu zu denken um intelligente, innovative Lösungen für komfortable, effektive und ästhetische Räume hervorzubringen. Das Studio F. A. Porsche beschäftigt sich seit seiner Gründung durch Prof. Ferdinand Alexander Porsche vor fast 50 Jahren mit funktionalem Design, das exzellente Technik, Materialität und Ästhetik in zeitloser Perfektion verbindet. Diese Design-DNA verkörpert das Studio F. A. Porsche in Produkten ebenso wie in Raum und Interieur. Basis der Gestaltung ist eine ganzheitliche Denkweise mit Konzepten und Methoden, die in soliden Werten verankert sind. Deutlich zum Ausdruck kommt die Designphilosophie des Studio F. A. Porsche im Projekt M101 SkyWheel, das derzeit in Kuala Lumpur, Malaysia entsteht.

Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum

Das eindrucksvolle Gebäude mit zwei Türmen, zwischen denen ein Riesenrad – das SkyWheel – platziert ist, gilt als neues Highlight in der Skyline der Stadt und stärkt Kuala Lumpur als internationale Tourismusdestination. Neben der eleganten Fassade und unterschiedlichen Nutzungsbereichen im Gebäude gestaltete das Studio F. A. Porsche die exklusiven Suiten. Auf 80 bis 95 Quadratmetern werden in den – für einen anspruchsvollen Kundenkreis geplanten Apartments – ein bis zwei Personen leben.

 

Transformative Räume mit exklusiver Materialität
Purismus und Klarheit definieren die möblierten Premium-Suiten im M101 SkyWheel. Die maskuline Grundstimmung und reduzierte Farbigkeit werden ergänzt durch präzise gesetzte Lichtakzente und hochwertige Materialien. Unter Berücksichtigung der regionalen Ansprüche sind die Böden aus Marmor gestaltet und in dunkle Glaswände sind Monitore integriert. Die kühlen, glatten Materialien werden vom rauen Sichtbeton an den Wänden in warmen Nuancen, sowie von natürlichen Oberflächen wie warmem, dunklem Eichenfurnier, Leder und Stoffen kontrastiert.

Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum
Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum
Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum

„Während ein Interior Designer bei der Planung eines Apartments von der Stimmung in den Räumen ausgeht, denken wir den Raum auch als funktionales Produkt,“ erklärt der verantwortliche Designer beim Studio F. A. Porsche. „Wir haben die besondere Fähigkeit dem Technisch-Funktionalen einen emotionalen Ausdruck zu verleihen“.

 

Funktion und Ästhetik auf Augenhöhe
Außergewöhnlich und innovativ ist die Gestaltung der Grundrisse in den M101 Suiten. Um auf dem reduzierten Raum eine maximale Flexibilität zu erlangen arbeitet das Studio F. A. Porsche mit außergewöhnlichen Wandlösungen. Statt separate Zimmer mit massiven Wänden zu definieren befindet sich in der Mitte des Apartments ein zentraler Kubus. Dieser enthält raumhohe Schiebetüren, die die Wohnung bei Bedarf in verschiedene Lebensbereiche unterteilen können und bei Nichtgebrauch unsichtbar im Kubus verschwinden. Dabei wird der Platz optimal und einzelne Bereiche multifunktional genutzt: Die vollausgestattete Küchenzeile mit Kühlschrank, Kochplatte und Spüle kann mit dem vorgelagerten Küchenblock auch als Bar oder Essbereich verwendet werden. Neben den Küchenelementen sind auch Bildschirme und Stauraum unsichtbar in die Wände integriert. Vom präzisen räumlichen Layout über die ideale Anordnung der Funktionsbereiche bis zum Lichtkonzept und der exklusiven Materialität entsteht in den Suiten ein effizienter, komfortabler Wohnraum mit wohnlicher Atmosphäre. Zugleich erreichen die Designer in den Apartments eine möglichst offene Gestaltung, sodass der Bewohner im neuen Zuhause auch seine individuelle Persönlichkeit zum Ausdruck bringen kann. Denn außergewöhnliche, funktionale Räume mit einer hohen Aussagekraft werden, insbesondere im Premium-Bereich, zunehmend relevanter.

Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum

Nachhaltig in die Zukunft
Um das Wohnen auf kompaktem Raum zukunftsfähig zu gestalten sind Designer künftig gefragt, innovative Lösungen zu finden, die über das bloße Verkleinern altbekannter Strukturen hinausgehen. Relevant sind Fragen danach, welche Funktion die Wohnung der Zukunft erfüllen soll, wie nachhaltige Wohn-Lösungen aussehen, wie sich die individuellen Ansprüche an das Wohnen verändern und wo sich Arbeit und Sozialleben künftig abspielen werden. Denn nicht nur im asiatischen Raum ist der Trend zu beobachten, dass neben der wachsenden Sharing-Kultur und sich verändernden Arbeitsmodellen auch Räumlichkeiten geteilt und Tätigkeiten aus dem privaten in den öffentlichen Bereich verlagert werden. Studio F. A. Porsche betrachtet den bevorstehenden Wandel als Chance und sieht die Verantwortung für Designer darin, das neue Wohnen auf kompakter Fläche holistisch zu denken um zeitgemäße Räume von höchster Qualität, Funktionalität und Relevanz zu konzipieren.

Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum
Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum
Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum
Urbaner Trend: Wohnen auf reduziertem Raum
Teilen
Weitere Artikel
Anmeldung zum Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren aktuellen Projekten, spannende Hintergrundgeschichten und exklusive Einblicke in unsere Arbeitswelt.