Ehrlichkeit als oberste Maxime

Unsere Philosophie damals und heute

„What I like about Porsche Design is that they have the absolute ability to do it, they have authority – an absolute authority,“ lautet ein kraftvolles Statement vom weltbekannten britischen Designer Ross Lovegrove. Autorität addiert sich aus Eingenschaften wie Kompetenz, Tradition und Authentizität – alles Werte, die wir als Studio F. A. Porsche verkörpern. Ehrlichkeit hat dabei einen besonderen Stellenwert. Für den gesamten Prozess, den ein Produkt bei uns durchläuft, vom Konzept, dem Entwurf, über Skizzen und Modelle bis ins letzte Detail des finalen Produktes gilt unser Grundsatz von Prof. Ferdinand Alexander Porsche:

Authentizität – Anspruch und Auftrag
“Gutes Design ist ehrlich“ – das statuiert auch Designikone Dieter Rams mit seinem Zitat als eine seiner zehn Thesen zur guten Gestaltung. Rams ist eng mit der Hochschule für Gestaltung (HFG) in Ulm verbunden, die, nach dem Bauhaus, als international bedeutendste deutsche Design-Hochschule gilt. Inspirierende Studienjahre verbrachte auch F. A. Porsche an der HFG Ulm, die ihn maßgeblich prägten und seine Haltung zum Design festigten. Hier lernte Ferdinand Alexander, ein Produkt nach seiner Funktion zu gestalten (form follows function). Dies war und ist wesentlicher Grundsatz des Studios, der auf Ehrlichkeit beruht und es ermöglicht, Zeitlosigkeit hervorzubringen. F. A. sagte einmal: „Wenn man die Funktion einer Sache überdenkt, ergibt sich die Form manchmal wie von allein.“ Für ihn erfolgt der perfekte Entwurf also aus dem Produkt selbst heraus, aus der nach außen getragenen Funktion, aus der Konstruktion, die nur minimalen Materialeinsatz fordert. Dabei treten die verwendeten, ausschließlich hochwertigsten Materialien eindeutig in Erscheinung. Überflüssiges, Unnötiges und Dekoration haben hier keinen Platz. Oder, wie Dieter Rams sagt: „Gutes Design ist so wenig Design wie möglich“.

Aufrichtige Perfektion
Wie wir unseren hohen Ansprüchen an Qualität, Funktion und Authentizität gerecht werden, ist also eine Frage der Einstellung. „Wir betrachten das Wesen und die Aufgabe eines zu gestaltenden Produktes, prüfen geeignete Materialien und finden schließlich die aus unserer Sicht perfekte Form,“ erklärt Christian Schwamkrug, Design Director bei Porsche Design. Gängige Funktionen stellen wir in Frage, analysieren und verbessern sie und erfinden sie bestenfalls neu. Designs, Techniken und Materialien immer wieder andersartig zu denken und innovativ in andere Bereiche zu übertragen, ist Teil unserer Philosophie und Leidenschaft. Daraus resultieren authentische Produkte, die unabhängig sind von aktuellen Moden und frei von zeitgenössischen Trends. „Design must be honest“ steht für eine Gestaltung, die aufrichtige Perfektion anstrebt – in Technik, Ergonomie, Materialität, Form und Funktion. Von Langlebigkeit und Relevanz geprägt, erzeugt sie für den Nutzer einen Höchstwert.

Form folgt Funktion
Ein klassisches Beispiel für diese Art der Gestaltung ist unser Kugelschreiber TecFlex P´ 3110, den unser Studio 1999 auf den Markt brachte. Sein Schaft besteht aus einem Edelstahlgeflecht, das auch im Hochleistungsmotorenbau zum Einsatz kommt. Neben seiner außergewöhnlichen Haptik bietet der TecFlex-Schlauch eine hohe Verschleißfestigkeit und Korrosionsstabilität. Vor allem aber erlaubt er durch seine Elastizität die Verbindung mit einer Teleskop-Mechanik. Um die Mine des Stifts ein- und auszufahren, wird der Schaft einfach zusammengedrückt. Die Hülle wird somit zum funktionalen Element. Abgesehen vom TexFlex-Material verzichtet der Kugelschreiber auf jeden weiteren optischen Effekt. Der Stift gilt bis heute als Klassiker und ist, neben unzähligen weiteren von uns entwickelten Produkten, ein Ausdruck konsequenter Klarheit und ein Beweis für zeitloses, ehrliches Design. Reduzierte Linienführung und Purismus stehen dabei im Vordergrund. Der Fokus auf das Wesentliche ist das Prinzip des Studios, das bis heute nicht nur Gültigkeit sondern immer Priorität hat.

Fokus aufs Wesentliche
Ehrlichkeit drückt sich nicht nur in unserer Methode, sondern auch in unserer stringenten Denkweise aus. Schon Ferdinand Alexander Porsche pflegte seine Individualität und gestaltete Produkte nur so, wie er es für richtig hielt. Leidenschaftlich und kompromisslos streben unsere Designer auch heute an, nachhaltige und langfristige Werte zu schaffen. „Aus ihrer Funktion und damit aus sich selbst heraus entwickelte Produkte werden intuitiv verstanden. Sie treten mit dem Nutzer auf direktem Wege in Resonanz und werden als vertrauensvoll wahrgenommen. Das macht sie authentisch,“ erklärt Christian Schwamkrug. „Design must be honest“ ist ein Leitsatz und unser Versprechen, das unsere Vergangenheit ebenso prägte wie unsere Gegenwart und Zukunft. Ehrlichkeit ist unsere klare Grundhaltung, Herangehensweise und Motivation. Als Vision und Mission befähigt sie das Studio seit Jahrzehnten dazu, sich jedes Gegenstandes annehmen zu können. Vom Kugelschreiber bis zur Waschmaschine, von der Sonnenbrille bis zur Seilbahn – jede Produktgestaltung basiert auf der Maxime des Studios, Ehrlichkeit eine Form zu geben. Sie wird tagtäglich durch die Persönlichkeiten unserer Designer gelebt und ist einer der Gründe, warum jedes Objekt, das im Studio F. A. Porsche entsteht, das Potenzial hat, ein Klassiker zu werden und wir weltweit als Design-Autorität wahrgenommen werden.